Merch by Amazon – Was mache ich, wenn ich abgelehnt werde?

Erst kürzlich wieder erreichte uns in unser Facebook-Community wieder einmal eine Nachricht über einen Merch-Neueinsteiger, der von Amazon abgelehnt wurde. Insgesamt startete er acht Versuche, um sich für Merch by Amazon anzumelden. Erst beim neunten Versuch und mit der Hilfe eines Mittelsmannes aus den USA, gelang es eine Freischaltung für Amazon zu erhalten. 

Wurden wir abgelehnt?

Als wir uns vor rund zwei Jahren dafür entschieden haben, einen Account für Merch by Amazon anzufragen und uns anzumelden, wurde dieser ohne Probleme bewerkstelligt. Wir wurden nicht abgelehnt und waren direkt dabei. Vielleicht mit der kleinen Einschränkung, dass es damals rund vier Monate dauerte, bis man uns freigeschaltet hatte. Zum Glück geht dies heute bedeutend schneller. Denn trotz der zahlreichen Ablehnungen, gibt es eine mindestens genauso große Zahl an Usern, die direkt innerhalb von wenigen Stunden freigeschaltet werden. Noch dazu ist Merch by Amazon inzwischen so frei und gibt auch sehr schnell die Märkte in Deutschland und UK frei. Selbst Tier 100, für den wir wie die Löwen kämpfen mussten, ist mitunter schon nach zwei Verkäufen erreicht. 

Immer wieder und wieder versuchen – Irgendwann klappt es.

Oft genug erreicht uns die Frage, was man denn nun tun kann, wenn man abgelehnt wird? Um es mal auf einen ganz einfachen Nenner zu bringen: Gar nichts! Und weiter versuchen. 

Der Mythos vom Anmeldungstext

Um vielleicht gleich mal den wichtigsten Punkt aus der Welt zu schaffen. Wenn ihr eine Freischaltung bei Merch by Amazon anfragt, dann könnt ihr theoretisch schreiben was ihr wollt. Es ist vollkommen gleich, ob da drei Sätzen stehen oder ein Aufsatz darüber, wieso Amazon der tollste Laden der Welt ist und warum Merch by Amazon die Lösung aller Probleme auf dieser Welt darstellt. Das macht keinen Unterschied. 

Amazon macht was Amazon will

Bitte denkt immer daran, dass niemand diese Anfragen von Hand prüft. Dahinter steckt ein Algorithmus. Dieser Algorithmus dürfte wahrscheinlich darauf achten, dass pro Tag immer ein gewisses Kontingent an Leuten freigeschaltet wird. Man lässt aktuell sehr viele Leute auf Merch by Amazon los. Vermutlich auch, weil genug Verkäufer inzwischen wieder inaktiv sind oder ihre Accounts geschlossen wurden. Gerade in Deutschland dürfte Amazon ein großes Interesse daran haben, dass möglichst schnell, möglichst viele Seller auf die Plattform kommen, um mehr Business zu erzeugen. Und dennoch sind die Plätze mal mehr und mal weniger begrenzt und ihr müsst euch darauf einstellen, dass ihr es vielleicht öfters versuchen müsst. 

Am Ende bleibt euch also nur es zu versuchen. Schaut gerne in unsere Gruppe und auf unseren Newsletter. Dort erfahrt ihr als erstes, wenn wir hierzu mehr wissen sollten oder den ultimativen Hack für eine sofortige Freischaltung auf Tier 10.000 kennen. 😉

Titelbild: Depositphotos

Mehr Wissen, mehr Lernen, mehr VERDIENEN?

Unser Angebot an Dich.

Der MBA-Report

Unser wöchentlicher Report mit exklusiven Infos.

Der Online-Kurs

Das 6-Wochen-Training für den schnellen Einstieg.

Das Coaching

Persönliches 1:1-Coaching mit Olav oder Ties.

Alle Infos + Beiträge zu Merch by Amazon - hier lang >>